Kategorien
Jugendstil Schwerpunkt

Baby Drags und Tante Blau

Alles begann, als ich 2019 gefragt wurde, ob ich für die QYVIE-Halloweenparty nicht in meinem Drag-Charakter Frau Blau auftreten könnte. Damals fiel der donnerstägliche Jugendabend genau auf den 31. Oktober. Deshalb hatte sich das damalige Jugendteam überlegt, zum „queeren Weihnachten“ doch eine altersadäquate und vor allem betreute Alternative zu Nachtclubs, häuslichen Saufgelagen und den „Feten“ […]

Kategorien
Schwerpunkt

Andy <> Anita ASFiNAG

Wie hast du zu Drag gefunden? Tatsächlich schon mein ganzes Leben, das erste Mal dokumentiert an meinem ersten Geburtstag, dank meiner Tante und Großmutter, dann in den Mänteln und Schuhen meiner Mutter und Tanten. Wir hatten einen riesigen Faschingsfundus, durch den ich dann in der Schule am Faschingsdienstag mal als Edith Klinger verkleidet war, samt […]

Kategorien
Schwerpunkt

Finn <> Finn

Wie hast du zu Drag gefunden? Drag hat mich gefunden: Jupiter [Lady Nutjob] bekam 2017/18 die Chance im ­Marea aufzutreten. Sie hat mich dann gefragt, ob ich mit auftreten möchte, das war mein erstes Mal auf der Bühne. Wir hatten auch schon performative Akte auf die Bühne gebracht. Mein erstes Mal als Dragperson/Dragking auf der […]

Kategorien
Schwerpunkt

Julian <> Poppy Acorn

Wie hast du zu Drag gefunden? Ich habe aus Langeweile in der Quarantäne, zu Hause, mit Drag angefangen. Drag gibt mir sehr viel Selbstbewusstsein und bietet Julian auch die Möglichkeit viel offener auf Menschen zuzugehen. Für mich bedeutet Drag einfach Kunst. Hat der Kontakt mit Drag einen Einfluss auf dich als Person? Als ich mit […]

Kategorien
Schwerpunkt

Niklas <> Dumb Slut

Veränderst du dich in Drag? Ich würde sagen, nicht sehr, sondern eher die Seite in mir, die schon da ist und die ich manchmal bereits auslebe, kommt mehr raus. Es ist mir dann erlaubt, mich geil und hot zu finden, ohne dass es arrogant rüberkommt. Weil ich das auch so manchmal tue. Ich merke keine […]

Kategorien
Schwerpunkt

Markus <> Ashley

Was ist dir wichtig über Drag zu sagen? Ich finde, dass Drag einem hilft besser zu spüren, dass diese Geschlechterrollen konstruiert sind, wenn man es selbst macht. Wenn ich jetzt also Make-up verwende, und dann im klassischen Sinne viel weiblicher aussehen, also gelesen werden, dann ist das ein Hinweis auf die Gemachtheit von Geschlechterrollen. Ich […]

Kategorien
Schwerpunkt

Olli <> Hannes

Was bedeutet dir Drag persönlich? Mir wurde halt schon oft gesagt, dass ich männlich sei. Das mochte ich überhaupt nicht! Und jetzt ist für mich Drag sozusagen eine Art Gegenaneignung. Durch das Annehmen des von außen kommenden, mache ich mir das eben zu eigen und es wird eine Stärke daraus. Es ist ein Ventil für […]

Kategorien
Schwerpunkt

Bernie <> Candy Licious

Wie hast du zu Drag gefunden? Als ich vor 10 Jahren ehrenamtlich Kondome verteilt habe, dachte mir schon „mit der Zeit wird das ja langweilig, einfach nur so im Shirt“: Also habe ich begonnen mich androgyner zu kleiden. Da hat mich dann vor 8 Jahren der [heuer verstorbene] Gerd Pichler gefragt, ob ich beim Tuntathlon […]

Kategorien
Jugendstil

Queeres Jugendzentrum ohne doppelten Boden?

Die Lücke von der niemand wissen will? „Reicht da nicht ein Bücherregal“ – Diese Frage, oder vergleichbare, wurde uns oft gestellt, als wir im Krisenjahr 2020 im Zuge unserer IDAHOBIT-Kampagne lautstark ein queeres Jugendzentrum forderten. Die bestehenden Jugendzentren seien doch alle bereits Schutzräume für benachteiligte Gruppen wie uns: junge LGBTIQ-Personen. Es gäbe bereits Aktionen und […]

Kategorien
Community & Politik

Wo der Fetisch uns bewacht

„Wo die Flammenbäume stehen – und der Fetisch uns bewacht – beginnt das Reich der Karaba – und Kiriku wird verstehen – was sie so böse macht.“ heißt es in der deutschen Synchronfassung zum Kinderfilm „Kiriku und die Zauberin“. Die Handlung, in der ein kleiner Junge namens Kiriku sein Dorf von den Schikanen einer bösen […]