Die aktuelle Lambda: #2 / 2022

  • Keine Utopie:gleich an Würde und Rechten
    Von den Utopien, mit denen wir in die heurige Pride-Saison starten, und wieso diese vielleicht schon bald realer sein könnten, als wir uns das jetzt noch vorstellen können Utopien, um […]
  • Queeres Jugendzentrum ohne doppelten Boden?
    Die Lücke von der niemand wissen will? „Reicht da nicht ein Bücherregal“ – Diese Frage, oder vergleichbare, wurde uns oft gestellt, als wir im Krisenjahr 2020 im Zuge unserer IDAHOBIT-Kampagne […]
  • Ein Blick zurück macht Mut für bevorstehende Kämpfe
    Geht es den älteren unter den Leser:innen auch so, dass Ihr Euch manchmal denkt: Da schau her, da gibt es junge Aktivist:innen, die noch nicht einmal geboren waren, als ich […]
  • HOSI Wien im Frühjahr
    Ein unvollständiger Rückblick Das Frühjahr 2022 war vollgepackt mit Aktivitäten der HOSI Wien. Am 8. März nahmen wir an der Demo zum internationalen feministischen Kampftag teil. Dazu war Lisa Hermanns, […]
  • Wir haben’s euch doch gesagt
    Putins Überfall auf die Ukraine folgt völlig logisch seinem Kampf gegen Freiheit und Demokratie in Russland Ich wollte es mir ja eigentlich verkneifen, aber es ist eine der wenigen Genugtuungen, […]
  • Die Utopie der Freiheit vor Recht und Staatsordnung
    Einigen wird das „Völkerrechtssubjekt Staatenbund Österreich“ noch ein Begriff sein: Es handelte sich um eine Organisation/Gemeinschaft an staatsfeindlichen Personen, die die Hoheitsgewalt der Republik Österreich nicht anerkannten. Die „Präsidentin“ des […]
  • Eine Welt ohne HIV
    reale Vision oder Utopie? Seit mehreren Jahren gibt es im HIV-Bereich den Slogan „Together We Can End AIDS“. Doch ist das tatsächlich möglich? Immerhin gibt es bislang weder eine Heilung, […]
  • Zeit zu träumen
    Unsere Utopien und Träume verraten etwas über unsere Wünsche und Bedürfnisse. Daher ist es gut, wenn wir uns damit beschäftigen. Stellen wir uns folgende Geschichte vor: Eine Person kam zur […]
  • Lieber eine reflektierte als eine separierte Welt
    In den 70er und 80er Jahren haben Feministinnen in aller Welt Frauen-only Kommunen gegründet, weil sie sich in ihrem Leben möglichst nicht mehr dem Kontakt mit Männern und der damit […]
  • Inter*Pride
    In ihrem im Mai beim Verlag w_orten & meer erschienenen Buch „Inter*Pride – Perspektiven aus einer weltweiten Menschenrechtsbewegung“ errichten die Herausgeber*innen Paul Haller, Luan Pertl und Tinou Ponzer ein Panoptikum […]
  • Pride Dystopie
    Oder ist eine Utopie möglich…? Budapest, Ungarn, 2022. Die Pride ist eine immer beliebtere Veranstaltung mit immer mehr Teilnehmer-*innen und Programme. Dennoch stößt sie jedes Jahr auf ernsthaften Widerstand: Es […]
  • Sexuelle Vielfalt und deren Akzeptanz sind nichts Neues
    Ein Blick in die Vergangenheit Es wird besser – eine Parole, die man nicht nur im Namen einer LGBTQIA* Hilfsorganisation wiederfindet, sondern auch ein Statement, dass die letzten Jahrzehnte, was […]
  • Tessa Ganserer im Gespräch
    Tessa Ganserer ist deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und hat als erste Abgeordnete in Deutschland 2018 ihre Transidentität publik gemacht. Zur Zeit ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages. Was würdest […]
  • „Hearst, de san jo goar net nackat!”
    Happy, what else? Dieser Spruch schallt bei der Pride 2021 von der Urania rüber. Die Erwartungshaltungen zur Pride sind wohl sehr unterschiedlich. Ja, es waren schlichte Zaungäste (endo cis hetero […]
  • Queere Menschen in Auschwitz
    Es ist dem Querverlag und den Herausgeber*innen zu danken, dass dieses Buch erschienen ist. Darin geht es um das Gedenken und die Erinnerung an sexuelle Minderheiten im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz. […]
  • Lesbische Liebe
    Ob im Kino, Streaming oder in der Popmusik: Kultur aus Südkorea erfreut sich großer Beliebtheit. Doch über das queere Leben in dem asiatischen Land ist wenig bekannt. Nun ist mit […]
  • Schwule Seele
    Der Moderator und ORF-Sendungsverantwortliche Peter Fässlacher hat sich vor acht Jahren in einem Artikel für die „Presse“ geoutet, nun hat er mit „die schwule Seele“ sein erstes Buch geschrieben. Darin […]
  • Queer, Schwarz und versklavt
    Es ist ein aufwühlender Roman, den der afroamerikanische Autor Robert Jones Jr. geschrieben hat. Die Handlung zeigt den Leser*innen, mit welcher Grausamkeit und Brutalität versklavte Menschen in den USA von […]
  • Die große
    Die große ist ein Kunstverein, der sich besonders mit der Inklusivität von Kunst beschäftigt. Der Verein ist während der Pandemie entstanden, während eines Lockdowns, aus einer leicht oder schwer angetrunkenen […]
  • Bären, Teddys und IFFF-Preise
    Filmfestivals und ihre Auszeichnungen Die Berlinale mit ihren Beiträgen, Themen und Preisen liegt bereits einige Monate zurück, und doch soll die Gelegenheit hier genutzt werden, um auf einige besondere Filmtitel […]
  • Graue Maus statt Bunter Hund
    (Keine) Satire Diesmal findest du hier keine Satire. Aber nicht, weil mir nichts eingefallen wäre: Mir ist zu viel eingefallen. Ihr habt ja das Prinzip längst geschnallt: Die Lambda-Redaktion meint […]
  • Miteinander statt Differenzierung
    Jennifer Klein und queer sein im Sport „Frauenfußball ist schon viel weiter, offener, toleranter als der Männerfußball“, sagt Jennifer Klein im Rahmen der jüngsten Podiumsdiskussion, die dieses Frühjahr zum Thema […]

Weitere Lambda-Artikel sind im Archiv