Kategorien
Kultur

Aufstand gegen Schönheitsnormen

Elisabeth Lechner: Riot, don’t diet! Aufstand der widerspenstigen Körper. Kremayr&Scheriau-Verlag, Wien 2021. Ob dick, alt, Schwarz, behaart, behindert: Wer nicht bestimmten Schönheitsnormen entspricht, wird oft ausgegrenzt. Die Kulturwissenschafterin Elisabeth Lechner, die in der Wiener Arbeiterkammer arbeitet, ruft die Menschen zur Schönheitsrevolution auf – zum Aufstand der widerspenstigen Körper. Sie schreibt in ihrem Buch, dass wir […]

Kategorien
Kultur

Sexualitäten und Corona

Initiative Queer Nations: Jahrbuch Sexualitäten 2021. Wallstein-Verlag, Göttingen 2021. Jedes Jahr erscheint von der „Initiative Queer Nations“ ein Jahrbuch mit aktuellen Beiträgen zur sexuellen Vielfalt. Gleich zu Beginn gibt es einen lesenswerten Essay über die sozialen, psychischen und sexuellen Auswirkungen von Corona. Es wird der Frage nachgegangen, ob und wie sich die Sexualität in der […]

Kategorien
Kultur

Queer und schwarz

Brandon Taylor: Real Life. Übersetzt von Eva Bonné. Piper Verlag, München 2021. Dieses lesenswerte Buch zeigt, wie wichtig die „Black Lives Matter“-Bewegung ist. Es erzählt die Geschichte von einem jungen Mann namens Wallace, der in den USA lebt und mehrfach benachteiligt ist: Er ist schwarz, queer und arm. Beim Lesen wird deutlich, wie stark People […]

Kategorien
Kultur

Kampf um Gleichberechtigung

Mark Gevisser: Die pinke Linie. Übersetzt von Helmut Dierlamm und Heike Schlatterer. Suhrkamp Verlag, Berlin 2021 Dieses Sachbuch thematisiert die weltweiten Kämpfe für LGBTIQ*-Rechte. Der aus Südafrika stammende Autor spricht in diesem Zusammenhang von einer „pinken Linie“. In einigen Ländern werden gleichgeschlechtliche Ehen und Geschlechtsangleichungen als Zeichen des Fortschritts gefeiert, während anderswo die Gesetze verschärft […]

Kategorien
Kultur

Berlinale-Teddy-Rückschau

Vergangenheitsbewältigung in politisch turbulenten Zeiten Das Summer Special der 71. Berlinale im Juni umfasste auch die Open-Air-Filmvorführungen der 15 für den 35. Teddy Award nominierten Filme. Einige davon beschrieb ich bereits in meinem BERLINALE-Beitrag der vorigen Lambda-Ausgabe, zum Beispiel „Genderation“ von Monika Treut, „Glück“ von Henrika Kull und „North by current“ von Angelo Madsen Minax. […]

Kategorien
Kultur

Queere Familienmodelle

Stephan Baglikow, Kim Alexandra Trau (Hg.): Wurzeln-Bande-Flügel. Männerschwarm Verlag, Berlin 2021 Queere Aktivist*innen haben jahrzehntelang über die Neudefinition des Konzepts von Familie gerungen. Dieses Buch zeigt, wie vielfältig und bunt queere Familienmodelle sein können und wo die künftigen Herausforderungen liegen. Nach den gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen um die „Ehe für alle“ wird in der breiten Öffentlichkeit viel […]

Kategorien
Kultur

Klassismus aus queerer Perspektive

Francis Seeck, Brigitte Theißl (Hg.): Solidarisch gegen Klassismus. Unrast Verlag, Münster 2020. Das vorliegende Buch ist besonders aktuell. Denn die Corona-Krise hat die soziale Ungleichheit verschärft. Die Autor*innen beschäftigten sich mit Klassismus unter anderem aus feministischen und queeren Perspektiven. Unter Klassismus wird die Diskriminierung von Menschen aufgrund der sozialen Herkunft beziehungsweise der Klassenzugehörigkeit verstanden. Es […]

Kategorien
Kultur

Anders fühlen

Benno Gammerl: Anders fühlen. Hanser Verlag, München 2021. Historische Publikationen können oft langweilig sein, wenn nur Fakten und Ereignisse aufgezählt werden. Dieses Buch ist anders, denn es zeigt die Entwicklung der Gefühlswelten von queeren Menschen seit der Mitte des 20. Jahrhunderts auf. Dazu wurden im Zuge von Oral-History-Interviews 32 Personen (15 Frauen und 17 Männer) […]

Kategorien
Kultur

Mutige lesbische Frauen

Helmi Schausberger: Für ihr Land. Querverlag, Berlin 2021. Die Salzburger Autorin Helmi Schausberger stellt Frauen in den Mittelpunkt ihrer schriftstellerischen Arbeit. Konkret möchte sie mit ihren Büchern nicht nur weibliche, sondern auch lesbische Realitäten sichtbar machen. Hätte sie in ihrer Jugend Geschichten über lesbische Frauen „lesen oder sehen dürfen, so manches wäre damals wohl einfacher […]

Kategorien
Kultur

Berlinale 2021

Gewalt, Gender, Glück und die Schwere des Seins Man kann die Coronakrise als „chaotische Zeiten“ bezeichnen, wie die Veranstalter*Innen des 35. Teddy Awards es tun, oder sie auch als stille Phase betrachten, denn für die Besucher*Innen der BERLINALE war das sonst so quirlige Festival, dessen erster Teil in diesem zweiten Coronajahr im März stattfand, wohl […]