Kategorien
Kultur

Klassismus aus queerer Perspektive

Francis Seeck, Brigitte Theißl (Hg.): Solidarisch gegen Klassismus. Unrast Verlag, Münster 2020. Das vorliegende Buch ist besonders aktuell. Denn die Corona-Krise hat die soziale Ungleichheit verschärft. Die Autor*innen beschäftigten sich mit Klassismus unter anderem aus feministischen und queeren Perspektiven. Unter Klassismus wird die Diskriminierung von Menschen aufgrund der sozialen Herkunft beziehungsweise der Klassenzugehörigkeit verstanden. Es […]

Kategorien
Kultur

Anders fühlen

Benno Gammerl: Anders fühlen. Hanser Verlag, München 2021. Historische Publikationen können oft langweilig sein, wenn nur Fakten und Ereignisse aufgezählt werden. Dieses Buch ist anders, denn es zeigt die Entwicklung der Gefühlswelten von queeren Menschen seit der Mitte des 20. Jahrhunderts auf. Dazu wurden im Zuge von Oral-History-Interviews 32 Personen (15 Frauen und 17 Männer) […]

Kategorien
Kultur

Mutige lesbische Frauen

Helmi Schausberger: Für ihr Land. Querverlag, Berlin 2021. Die Salzburger Autorin Helmi Schausberger stellt Frauen in den Mittelpunkt ihrer schriftstellerischen Arbeit. Konkret möchte sie mit ihren Büchern nicht nur weibliche, sondern auch lesbische Realitäten sichtbar machen. Hätte sie in ihrer Jugend Geschichten über lesbische Frauen „lesen oder sehen dürfen, so manches wäre damals wohl einfacher […]

Kategorien
Kultur

Berlinale 2021

Gewalt, Gender, Glück und die Schwere des Seins Man kann die Coronakrise als „chaotische Zeiten“ bezeichnen, wie die Veranstalter*Innen des 35. Teddy Awards es tun, oder sie auch als stille Phase betrachten, denn für die Besucher*Innen der BERLINALE war das sonst so quirlige Festival, dessen erster Teil in diesem zweiten Coronajahr im März stattfand, wohl […]

Kategorien
Kultur

Lesbische Sichtbarkeit

Susanne Kalka, Helene Traxler: Lesbisch, Feministisch, Sichtbar Querverlag, Berlin 2020. Wenn von Homosexualität oder von der LGBTIQ*-Community die Rede ist, sind Lesben meist mitgemeint. Doch in der öffentlichen Wahrnehmung kommen sie kaum vor. Das soll sich mit diesem Buch ändern. Darin werden 40 starke lesbische Frauen, die im deutschsprachigen Raum leben, vorgestellt. Diese selbstbewussten und […]

Kategorien
Kultur

Schwul in Syrien

Khaled Alesmael: Selamik Albino Verlag, Berlin 2020. Übersetzung: Christine Battermann und Joachim Bartholomae Der autobiografische Roman des von Syrien nach Schweden geflüchteten Autors Khaled Alesmael ist aus mehreren Gründen lesenswert. Beeindruckend sind zunächst die Einblicke in die schwule Szene in Syrien vor dem Krieg. Denn das schwule Leben in Damaskus war teilweise viel aufregender als […]

Kategorien
Kultur

Toxische Männlichkeit

Klaus Theweleit: Männerphantasien Zweite Auflage, Matthes & Seitz Verlag, Berlin 2020.  Was bringt junge Männer dazu, wahllos auf Passant*innen zu schießen und ein Blutbad anzurichten? Warum sind Terroristinnen fast ausschließlich männlich? Wie kommt es dazu, dass in vielen Ländern mehr als 90 Prozent der Gefängnisinsass*innen Männer sind? Mit diesen Fragen setzt sich das neu aufgelegte […]

Kategorien
Kultur

Bisexuelle Vielfalt

Kim Ritter: Jenseits der Monosexualität Psychosozial-Verlag, Gießen 2020. Bisexuelle Menschen werden oft doppelt diskriminiert. Sie sind sowohl von Homophobie als auch von Biphobie betroffen, wobei Biphobie sowohl von homosexuellen als auch von heterosexuellen Menschen ausgeübt werden kann. So wird bisexuellen Personen unter anderem vorgeworfen, eigentlich lesbisch oder schwul zu sein, aber sie seien zu feige, […]

Kategorien
Kultur

Rückblick VIENNALE 2020

Wehmut und Erinnerung in verlorenen Welten Lockdown ist Lockdown ist immer noch Lockdown. Ein bisschen Freiheit gab es noch während der VIENNALE, die nach eineinhalb Wochen Spielzeit am 1. November mit dem Dokumentarfilm „The Truffle Hunters“ (I, USA, GR) von Michael Dweck und Gregory Kershaw schloss. Ein schöner besinnlicher Film, in dem alte Männer mit […]

Kategorien
Kultur

Queere Menschen auf der Flucht

Lutz van Dijk: Kampala – Hamburg, Roman einer Flucht. Querverlag, Berlin 2020. Kuchu ist ein Wort, das aus der afrikanischen Sprache Swahili stammt. Es bedeutet attraktiv, gutaussehend und wunderbar. In Uganda und in anderen afrikanischen Ländern wird kuchu von LGBTIQ-Personen als wertschätzende Selbstbezeichnung verwendet. Dabei ist die Situation für LGBTIQ-Personen in Afrika alles andere als […]