Kategorien
Community & Politik

Mutwillige Ignoranz

Das Gesundheitsministerium und Minister Johannes Rauch wieder­holen beim Affenpocken-­Management alle Fehler von Corona Wir haben eh nur so ca. 135 Fälle. Also, hatten wir noch gegen Ende Juli/Anfang August. Inzwischen sind wir bei ca. 200 (Redaktionsschluss der Lambda, also Mitte August). Nein, nicht Corona-Infektionen, die sind nicht plötzlich auf so niedrige Zahlen zurückgegangen, sondern die […]

Kategorien
Editorial

Keine Utopie:gleich an Würde und Rechten

Von den Utopien, mit denen wir in die heurige Pride-Saison starten, und wieso diese vielleicht schon bald realer sein könnten, als wir uns das jetzt noch vorstellen können Utopien, um die es in dieser Ausgabe der Lambda geht, sind ein zweischneidiges Schwert. Sie können in Katastrophen mit Millionen von Toten enden, wie etwa die Vision […]

Kategorien
Editorial

Wir haben’s euch doch gesagt

Putins Überfall auf die Ukraine folgt völlig logisch seinem Kampf gegen Freiheit und Demokratie in Russland Ich wollte es mir ja eigentlich verkneifen, aber es ist eine der wenigen Genugtuungen, wenn unsere Anliegen über Jahre hinweg von Politker*innen aller Parteien ignoriert werden, deshalb muss es jetzt raus: Wir haben’s euch doch gesagt. Die LGBTIQ-Bewegung hat […]

Kategorien
Editorial

Fetisch und Pride gehören zusammen

Fetisch also. Ein Themenschwerpunkt, von dem man glauben könnte, es ginge bei ihm bloß darum, dass er plakativ ist – „sex sells“. Doch es ist auch ein Thema, bei dem wir innerhalb unserer Community immer wieder neu darum ringen, wer wir eigentlich sind und wie wir gesehen werden wollen. Denn rund um die Vienna Pride […]

Kategorien
Editorial

Das Blutspende­verbot tötet

Das Rote Kreuz hält daran fest. Mückstein tut nichts. Zuerst einmal zwei unangenehme Wahrheiten: Erstens ist Ungleichbehandlung nicht automatisch Diskriminierung, sondern erst, wenn sie sachlich ungerechtfertigt ist. Und zweitens ist HIV/AIDS nach wie vor ein Problem, das schwule und bisexuelle Männer häufiger betrifft als an­dere. Nicht global, aber in West- und Mitteleuropa. Hier in Österreich […]

Kategorien
Community & Politik

Sichtbarkeit macht angreifbar, Angriffe machen sichtbar

Politische Entwicklungen in der Pride-Zeit Nach einem Jahr, in dem es um kaum etwas anderes als Corona ging, haben wir als LGBTIQ-Community mit der Vienna Pride 2021 ein Comeback geschafft, das vielen gut getan hat: Endlich wieder zu Fuß einmal um den Ring. Endlich wieder Leute sehen. Endlich wieder Demo-Atmosphäre. Endlich wieder bunt, endlich wieder […]

Kategorien
Schwerpunkt

Neues Denken, neue Sprache

Über die Sprachentwicklung in der HOSI Wien Für die HOSI Wien war Sprache immer wichtig. Klar, schließlich sind wir gesellschaftspolitisch tätig – wie sollte man da ohne klare Worte auskommen? Klarheit verlangten Ende der 80er zuerst einmal die Frauen der HOSI Wien: 1989 beschloss die Generalversammlung, die Vereinsstatuten mit Binnen-I zu schreiben, „sodaß sich die […]

Kategorien
Schwerpunkt

Vieles doch nicht so anders zur 25. Regenbogenparade

Ich sage es, wie’s ist: Ich freu‘ mich auf das Comeback von Vienna Pride. Klar, es wird diesmal etwas eingeschränkt – aber was soll’s? Das depperte Virus ist immer noch da, also passen wir nach wie vor auf uns und andere auf. Diesmal also ohne Pride Village, große Indoor-Veranstaltungen und Musik-Trucks auf der Regenbogenparade, dafür […]

Kategorien
Editorial

Abschied als Obmann


Wenn die Gesundheit einen vorzeitigen Rücktritt erzwingt Liebe Mitglieder der HOSI Wien,liebe Freund*innen und Unterstützer*innen,liebe Interessierte! In den letzten Wochen und Monaten haben wir alle gesehen, dass ohne die Gesundheit nichts mehr geht. Das gilt nicht nur im Großen, sondern auch im Kleinen und Persönlichen: Auf dringenden ärztlichen Rat bin ich am 3. August als […]

Kategorien
Community & Politik

Wen wählen?


Über die Wiener LGBTIQ-Politik der letzten Jahre und was daraus folgt Die Gemeinderatswahl steht vor der Tür, das war schon während des Corona-bedingten Lockdowns im Frühjahr zu merken, als ÖVP-Innenminister Karl Nehammer ebenso penetrant wie faktenbefreit Wien und die Wiener*innen als Corona-Herd brandmarken wollte – natürlich ungeachtet der Tatsache, dass die Stadt Wien bereits Ende […]