LAMBDA-Nachrichten Nr. 103

25 Jahre HOSI Wien

Jubiläumsfest im Rathaus

Was braucht man für ein rauschendes Jubiläumsfest? Ein gediegenes, stimmungsvolles Ambiente. Ein abwechslungsreiches amüsantes Programm. Prominente Gäste. Und möglichst viel gut gelauntes Publikum. Diese Bedingungen waren zur Gänze erfüllt, als die HOSI Wien zum Höhepunkt ihrer Jubiläumsfeierlichkeiten am 29. Oktober 2004 zu einem großen Fest ins Wiener Rathaus lud. Das Büro des Bürgermeisters hatte für diesen Anlass die Volkshalle unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Im dicht gedrängten Showprogramm, das von Dieter Schmutzer und „Präsidentin“ Sabine charmant moderiert wurde, traten der schwule Chor la Lumpur, die Kunstpfeiferin Jeanette Baronesse Lips von Lipstrill, die HOSIsters, Gloria und Marlene, Murielle mit Pianist Paul Hille sowie Alfons Haider auf.

Festgäste in der Volkshalle
Über 500 Gäste hatten sich zur Feier im Rathaus eingefunden.

Den Ehrenschutz zu dieser Jubiläumsfeier hatte Bundespräsident Heinz Fischer übernommen, das Ehrenpräsidium bestand aus der Zweiten Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Bürgermeister Michael Häupl. Prammer hatte es sich nicht nehmen lassen, auch persönlich am Fest teilzunehmen. Sie richtete einige Worte ans Publikum und überreichte den Obleuten der HOSI Wien, Bettina Nemeth und Christian Högl, als Zeichen ihrer Wertschätzung für die langjährige Arbeit des Vereins ein kleines Geschenk.

Wehsely eröffnet
Stadträtin Sonja Wehsely begrüßte die Gäste im Namen der Stadt Wien (mit Moderator Dieter und Moderatorin Sabine).

Als prominente Gratulantinnen fanden sich auch Stadträtin Sonja Wehsely, Nationalratsabgeordnete Ulrike Lunacek und LiF-Gründerin Heide Schmidt auf der Bühne ein. Zwischen den Ansprachen und den Showeinlagen wurde in drei Teilen ein Zusammenschnitt von Video- und Bildmaterial aus dem HOSI-Wien-Archiv eingespielt, ein eindrucksvoller Überblick im Schnelldurchlauf über einige der Ereignisse und vielfältigen Aktivitäten eines Vierteljahrhunderts österreichischer Lesben- und Schwulenbewegung.

Zusammengesetztes Foto mit Barbara Prammer, Heide Schmidt und Ulrike Lunacek
Weitere Gratulantinnen: Nationalratspräsidentin Barbara Pramme, Heide Schmidt und Ulrike Lunacek.
Die Kunstpeiferin vor dem HOSI-25-Jahr-Transparent
Die Kunstpfeiferin Jeanette Lips von Lipstrill erntete tosenden Applaus.

Zum Ende des ersten Showblocks wurde eine riesige Geburtstagstorte hereingefahren, und alle stimmten ein fröhliches „Happy Birthday“ an, bevor die Obleute gemeinsam die Torte anschnitten. Die Disco Why Not, die ebenfalls ihr 25-Jahr-Jubiläum feiert, hatte sich an den Kosten der Torte beteiligt. Weitere finanzielle Unterstützung für das Fest kam von den Grünen andersrum und der SoHo, als Hauptsponsor konnte Taxi 31300 gewonnen werden, das auch ein komfortables Taxiservice für aufbrechende Gäste anbot.

Stimmungsvolles Bild der fröhlich singenden HOSIsters
Auch die HOSIsters brachten ein Geburtstagsständchen
Gloria und Marlene, ihre Tänzer und der Backgroundchor
Gloria und Marlene sorgten für Stimmung.
Murielle und Alfons im Duett
Murielle Stadelmann und Alfons Haider

Die etwa 500 Anwesenden, darunter viele aktive und ehemalige AktivistInnen, WegbegleiterInnen und FreundInnen, amüsierten sich blendend, und einige von ihnen hielten bei DJ Kaytels Musik bis zur „Sperrstunde“ um drei Uhr früh durch.

Christian Högl

Das erste Vierteljahrundert

Wichtige Erfolge, Meilensteine und Highlights
Zusammenfassung des bisher Geleisteten und Erreichten. weiter